Urlaub in Cuxhaven

Strand Cuxhaven © Thomas Leiss #16490249
Strand Cuxhaven / © Thomas Leiss
Ein Urlaub in Cuxhaven macht Touristen mit einer Kreisstadt in Niedersachsen vertraut, welche sich an der Elbemündung in die Nordsee befindet. Bekannt ist Cuxhaven für seinen Fischereihafen und die Bedeutung für den Fremdenverkehr. Der Tourismus in der von zwei Seiten von Wasser umgebenen Stadt konzentriert sich in den westlich der Innenstadt gelegenen Kurorten Sahlenburg, Döse und Duhnen. Als Wahrzeichen Cuxhavens gilt die Kugelbake. Das hölzerne Seezeichen markiert den Übergang zwischen Unter- und Außenelbe.

Der Name Cuxhaven steht für “koog”, der skandinavischen und niederdeutschen Entsprechung für “eingedeichtes Land”. Geschichtlich betrachtet, ist Cuxhaven ein recht junger Ort. Die Hafensiedlung Cuxhaven wurde 1872, zusammen mit dem Flecken Ritzebüttel, zur Landgemeinde Cuxhaven vereinigt. Ende des 19. Jahrhunderts gewann die Stadt militärische Bedeutung. Es wurden Marineeinheiten stationiert und es entstanden imposante Küstenfestungen, wie das Fort Kugelbake. Im Jahre 1889 wurde mit der “Augusta Victoria”, welche zur weltweit ersten Kreuzfahrt aufbrach, ein Meilenstein in der zivilen Schifffahrt gelegt. Bis 1977 war Cuxhaven eine kreisfreie Stadt. Heute ist die Stadt Teil des Landkreises Cuxhaven.

Kugelbarke Cuxhaven © Bernd Kröger #14158587
Kugelbarke Cuxhaven / © Bernd Kröger
Cuxhavens Wahrzeichen: Kugelbake
Weithin sichtbar für die Besucher Cuxhavens ist die Kugelbake. Die 30 Meter hohe Konstruktion entstand Anfang des 18. Jahrhunderts und fungierte einst als Leuchtturm und bedeutender Orientierungspunkt für die Schifffahrt. Heute wird das Bauwerk als Besucherattraktion nachts eindrucksvoll beleuchtet. Die Ferienwohnungen in Cuxhaven befinden sich unweit von Schloss Ritzebüttel. Das Schloss gilt als ältester Profanbau der norddeutschen Backsteingotik. Die Bausubstanz stammt zum Teil noch aus dem 14. Jahrhundert. Beinahe 500 Jahre wurde das Gebäude von Hamburger Senatoren, den so genannten Amtmännern, bewohnt. Das Schloss Ritzebüttel wurde aufwendig saniert und beherbergt heute ein Restaurant, ein Trauzimmer und verschiedene Ausstellungsräume. Die Räumlichkeiten des Schlosses können besichtigt werden. Im Schlosspark fällt das Schweizerhaus ins Auge, welches als Tee- und Gartenhaus konzipiert wurde. Auf dem Schlossgelände befindet sich auch ein Kriegerehrenmahl, welches in seiner baulichen Ausführung an die Kugelbake erinnert.

Alte Liebe
Auch die Alte Liebe wird jedem Urlauber geläufig sein, der Ferienwohnungen in Cuxhaven bucht. Als Alte Liebe wird eine Hafenbegrenzung bezeichnet. Hölzerne Vorgänger wurde im Jahre 2005 durch eine Stahlbetonkonstruktion ersetzt. An der Alten Liebe befindet sich der Windsemaphor, welcher der optischen Übermittlung von Wetterinformationen auf den Inseln Helgoland und Borkum dient. Die 1904 ins Leben gerufene Einrichtung gilt als älteste ihrer Art in Europa. Auch wenn die Bedeutung des Windsemaphors durch Funksignale längst überholt ist, werden die Signalarme und Zeiger täglich entsprechend eingestellt, um Aufschluss über die Windrichtung und Windgeschwindigkeit zu geben. Zu den Wahrzeichen Cuxhavens zählt auch der Hamburger Leuchtturm. Der 23 Meter hohe Bau besteht aus beinahe einen Meter dicken Mauern und befand sich bis zum Jahre 2001 in Betrieb. Heute befindet sich der Leuchtturm in privater Hand.

Wattenmeer
Die wohl größte Attraktion Cuxhavens ist das Wattenmeer mit seinem Sand- und Grünstrand. Der Badebetrieb im Ort begann bereits Anfang des 19. Jahrhunderts. Seit 1964 trägt Cuxhaven den Titel Seeheilbad und bildet das touristische Zentrum des Cuxlandes. Jährlich verbucht Cuxhaven mehr als drei Millionen Übernachtungen, was einem Spitzenplatz in Deutschland gleichkommt. Besonders gefragt sind Ferienwohnungen in Cuxhaven in den Kurorten, welche zum Stadtgebiet zählen. Westlich der Innenstadt befindet sich Duhnen. Schmucke Unterkünfte und ein Erlebnisbad machen den Aufenthalt attraktiv. Wattwanderungen zur nahen Insel Neuwerk sind ebenso beliebt, wie das alljährlich im Juli stattfindende Duhner Wattrennen. In Döse, dem Standort der Kugelbake, lassen sich preisgünstige Unterkünfte finden. Das Ferienzentrum wird besonders von Familien stark frequentiert. Auch Sahlenburg ist für Familien mit Kindern ideal. Dem Rechnung tragen der flache Strand oder das Waldfreibad. Wer mit Vierbeinern verreist, kommt am Hundestrand auf seine Kosten. Doch nicht immer konnte man in Deutschland und dem Rest Europas so unbeschwert reisen wie heute. Ohne Reisefreiheit, hätte sich der Tourismus in Cuxhaven kaum so gut entwickeln können.

Auch diese Themen rund um den Urlaub in Cuxhaven könnten Sie interessieren
Sport- und Freizeitangebote Wellness & Gesundheit

Freizeit für Familien und Aktivurlauber
Aktivurlaubern und Familien wird in Cuxhaven ein vielseitiges Freizeitprogramm geboten. Die Palette der Angebote reicht von Segeltouren, Reitausflügen, Radwanderungen oder Golfpartien bis hin zu Kegeltournieren und Kutschfahrten. Anglerglück wird im Altenwalder Angelpark mit Aalen oder Forellen belohnt. Am Gudendorfer See beißen Lachse und Zander. Ein unvergessliches Erlebnis stellt Hochseeangeln dar. Wanderer erkunden die Altenwalder Heidelandschaft oder den Wernerwald. Am Wegesrand verweisen zahlreiche Grabhügel und Wallanlagen auf die Spuren früher Besiedlung hin. Der Eventkalender in Cuxhaven ist prall gefüllt und reicht von den Hafentagen, dem Shantychorfestival oder dem Rockfestival Deichbrand bis hin zum Störtebeker Filmtheater auf Fort Kugelbake.

Interessantes Seiten zum Thema und darüber hinaus
Uru Guru, Uruguay mein neues Leben! Wie wäre es mit einem Urlaub in Cuxhaven als Geschenk? Erlebnisgeschenke zu jedem Anlass finden Sie auf erlebnis-gutschein-portal.de. Lassen Sie die Ferien an der Nordseeküste zu einem einzigartigen Erlebnis für den Beschenkten werden. Zum Urlaub an der Nordsee gehört für viele auch ein guter Schluck Wein. Auf http://www.wein-depot.de/ finden Sie z.B. den passenden Riesling für eine Urlaub in Cuxhaven.

Museen
An grauen Tagen bieten die Museen Cuxhavens Alt und Jung ein spannendes und abwechslungsreiches Besichtigungsprogramm. Das Schiffsmuseum Duhnen stellt Schiffsmodelle, maritime Kunst und nautische Gerätschaften aus. Als Attraktion der Privatsammlung gilt das größte Buddelschiff der Welt, welches in einer 129 Liter fassenden Ballonflasche Platz gefunden hat. Das Stadtmuseum der Stadt an der schönen Nordsee beschäftigt sich mit der Geschichte des Hafens und der Kultur Niedersachsens. Peter Baltes hat in seinem Wrackmuseum zahlreiche Gegenstände aus versunkenen Schiffen zusammengetragen. Die Ausstellung zeichnet eindrucksvolle Schicksale nach und kann mit Filmmaterial über die Bergung gesunkener Schiffe aufwarten. Eine Besichtigung lohnt auch die St.-Nicolai-Kirche im Ortsteil Altenbruch. Der romanische “Bauerndom” aus dem 13. Jahrhundert birgt mit seinen gotischen Altarschreinen eine der wertvollsten Kostbarkeiten im norddeutschen Raum. Die mehr als 500 Jahre alte Orgel zählt zu den ältesten in Europa.