• Startseite
  •  » Sehenswürdigkeit: Leuchtturm "Dicke Berta"

Hoch hinaus mit der "Dicken Berta"

Kulturell hat Cuxhaven viel zu bieten: Seemanns-Chöre, das jährliche Duhner Wattrennen oder einfach nur ein maritimes Gefühl wenn man durch die Straßen der Stadt flaniert. Wer es lieber etwas sportlicher mag, kann sich die Radwanderkarte der Region zur Hand nehmen und sich ein kleines Örtchen namens Altenbruch heraussuchen um die „Dicke Berta“ zu besuchen.

Dies ist eine alte Dame, schlicht im weiß-schwarzen Mantel gekleidet. Die Rede ist vom Wahrzeichen des Ortes, dem 114 Jährigen Leuchtturm, welcher auf dem Deich am Altenbrucher Hafen steht. Seit 1983 ist das Leuchtfeuer der „Dicken Berta“ vollends erloschen und Dank des Fördervereins Leuchtturm "Dicke Berta" e.V. Altenbruch als Ausflugsziel neu geboren.

Wer gut zu Fuß ist und die 41 Treppenstufen erklommen hat, kann sich die Frensel-Linse mit Leuchtmittel erklären lassen oder die alte Stromversorgung unter die Lupe nehmen. Für die nicht so technisch Interessierten bietet das Zimmer des Leuchtturmwärters einen Einblick in die Vergangenheit und das Leben in der „Dicken Berta“.

Der Aufstieg lohnt sich aber nicht nur wegen der liebevoll hergerichteten Schlaf- und Arbeitsräume - auch die Aussicht aus dem insgesamt 13 Meter hohen Turm lässt keine Wünsche offen. Sogar den Bund der Ehe kann man in diesem Denkmalgeschützen Bauwerk eingehen.

Auch diese Sehenswürdigkeiten in Cuxhaven könnten Sie interessieren
Nordseeinsel Neuwerk Alte Liebe

Die "Dicke Berta" freut sich auf Ihren Besuch und hat Ihre Pforten dienstags (10 - 12 Uhr) und samstags (15 - 17 Uhr) für Sie geöffnet.